Kanseya Shay'nar 4. Chakra

Vergeben mit der Kraft der Göttin & Erzengel


Tagesseminar, 10-18 Uhr
Ort: Webinarraum mit Software "Zoom.us" 
Preis: € 210,- inklusive Manual & Urkunde
Voraussetzungen: Keine

Programm-Kurzinfo:

Meditation, Herzensöffnung und Vergebung mit der Großen Göttin und Ihren Engeln

Diese Grundstufe der Drei-Strahlen-Meditation (DSM) wird als Kanseya Shay´nar bezeichnet, was sinngemäß bedeutet: „Die Winde Gottes reiten lernen.” Die Winde Gottes (Schöpferkraft) sind die Strömungen der Lebenskräfte, die die ewigen Wandlungen und die Göttliche Ordnung in der materiellen Welt verursachen. Der Begriff „Kanseya Shay´nar“ stammt aus der spirituellen Tradition des vor etwa 12000 Jahren im heutigen pazifischen Ozean untergegangenen Kontinents Lemuria. Unter den Veränderungen, die durch die Winde Gottes verursacht werden und ihrer vitalen, lichtvollen Kraft, können wir leiden – wenn unser Ego seinen Willen durchzusetzen versucht oder damit sehr glücklich sein – wenn wir der Seele Raum verschaffen. Eine zentrale Voraussetzung, um mit diesen spirituellen Einflüssen gut auszukommen, ist ein gesundes, funktionsfähiges, hoch schwingendes Herzchakra. Vergebung, Toleranz, Liebe, Güte und Mitgefühl können über das Herzchakra Spirituelles und Materielles auf harmonische, konstruktive Weise verbinden. Das Herzchakra verbindet Geist und Körper, Spirituelles und Materielles. Und genau darum geht es in der Kanseya Shay´nar.

Die Grundstufe der DSM dient der Vergebung und Herzensöffnung und ist gleichzeitig eine kraftvolle Methode der Meditation. Mittels der Kanseya Shay´nar Meditation kann der Geist endlich zur Ruhe kommen und Raum geschaffen werden, die eigene Göttlichkeit und die tiefe Verbundenheit in Liebe mit Allem-was-ist persönlich zu erfahren. So verändert sich das tägliche Leben zum Spirituellen hin. Die Göttliche Ordnung kehrt ein. Innerer Friede breitet sich aus.

Das Basistraining Kanseya Shay´nar unterstützt die Herzensöffnung, die spirituelle Reinigung des Herzchakras und dessen gesunde Funktion. Außerdem wird ein tiefer Prozess der Vergebung bewirkt.

Die Basisübung der Kanseya ist die Herzensmeditation der Erzengel.
Sie dient der Stabilisierung der energetischen Strukturen des Herzchakras. Das Herzchakra ist die Brücke zwischen spiritueller und materieller Welt. Nur durch dieses Energiezentrum ist es möglich, einen glücklichen, spirituell inspirierten Alltag zu leben und persönliche Bedürfnisse harmonisch auf die spirituelle Persönlichkeitsentwicklung abzustimmen.
Durch den Prozess der Herzensöffnung, den die Kanseya bei regelmäßiger Anwendung vollbringt, wird die Fähigkeit zu Vergeben und das Fremde liebevoll zu verstehen und anzunehmen gefördert. Das Herzchakra kann seine ureigene Funktion als flexibles Bindeglied zwischen geistiger und materieller Welt immer besser ausüben.
Damit wird auch die Integration spiritueller Lehren in den Alltag viel leichter, und die Gewissheit, in allem dem Göttlichen zu begegnen, wird wachsen.
Eine weitere Auswirkung ist die Stärkung des Immunsystems und die spirituelle Heilung der Hoffnungslosigkeit und des Zynismus sowie der Verzweiflung und der Depression.
Mit weiter führenden Übungen können spezielle Prozesse der Vergebung gestaltet und gefördert werden, die Resonanz zwischen Menschen und ihren Teilpersönlichkeiten, Organen und Körperbereichen wesentlich verbessert werden.
Sogar das Lernen kann mit der Kanseya Shay´nar wesentlich erleichtert werden.
Die Kanseya dient der Stabilisierung der energetischen Strukturen des Herzchakras.

Das Seminarprogramm der Kanseya Shay´nar – Herzensmeditation und Vergebung mit Hilfe der Großen Göttin und Ihrer Engel im Überblick…

• Einweihung in das Mudra und die Mantras sowie die spirituellen Kraftfelder der Kanseya Shay´nar

• Die Herzensmeditation der Vergebung mit der Göttin und Ihren Engeln (allgemein)

• Die Herzensmeditation der Vergebung mit der Göttin und Ihren Engeln (für bestimmte Themen oder Personen)

• Den Raum mit der Herzenskraft der Großen Göttin füllen.

• Chakraheilung mit der Herzenskraft der Großen Göttin

• Die persönliche Vereinigung mit der Herzenskraft der Großen Göttin Das Mantra der Göttlichen Liebe

• Herzensreinigung, -schwingungserhöhung und Vergebung bis in die DNS-Ebene mit Hilfe der Großen Göttin und der Erzengel.

Die Kanseya shay´nar kann auch für andere Wesen angewendet werden!

Kanseya ( 4. Chakra) Herzensmeditation der Erzengel

Kanseya bedeutet sinngemäß "Die Winde Gottes reiten lernen". Mit den "Winden" sind die überall zirkulierenden Energieströme gemeint, die das Leben insgesamt evolutionär strukturieren, Begegnungen und Erfahrungen verursachen. Wer sich gegen diesen Fluß des Lebens sträubt, leidet, ohne daß es nötig wäre. Wer sich aber dem Lebensstrom ohne "Wenn" und "Aber" hingibt, bekommt viele Gelegenheiten für Heilung, Erfolg und Glück geboten. Kanseya hilft dabei, die Blockaden im Herzen gegen den Lebensfluß abzubauen.

Diese besondere Form der Meditation wird mittels einer Einweihung vermittelt. Durch das traditionelle Ritual wird eine Art "Standleitung" zu den heilkräftigen Energien der drei Erzengel Michael, Raphael und Gabriel in jedem freigelegt. Die spirituellen Kräfte dieser hohen Lichtwesen können von nun an von jedem selbständig im Rahmen bestimmter meditativer Übungen in den Wirkungsbereich des Herzchakras gerufen werden.

Durch die Herzensmeditation der Erzengel wird die spirituelle Persönlichkeitsentwicklung beschleunigt, problemreiche Zeiten können leichter und heilsamer bewältigt werden und der Organismus bekommt eine kräftige Zufuhr von vitaler Energie.

Die wichtigste Wirkung von Kanseya ist jedoch das Vergeben und Verzeihen wodurch das Herz von überflüssigem Ballast befreit wird.

Es ist möglich, die Vergebungsübungen für sich selbst, einzelne Teilpersönlichkeiten, andere Menschen und bestimmte Situationen durchzuführen. Vergeben und Verzeihen ist der Schlüssel zur Schatzkammer des Herzens, das Fundament spiritueller Liebe und mystischer Kraft. Gleichzeitig ist die Herzensmeditation der Erzengel die Stufe "0" (Kanseya) der Drei-Strahlen-Meditation eines mystischen Einweihungsweges durch die Hilfe der Erzengel.